Aktuelle Berichte

Jugendkompanie Müschede: Luca Kaderbach neuer Kompanieführer

Am Freitag, 25.03. hielt die Jugendkompanie der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ihre diesjährige Kompanieversammlung im „Schützenkrug“ ab.

 

1. Kompanieführer Matthias Fricke durfte 18 Mitglieder der Jugendkompanie, darunter auch den amtierenden Jugendkönig Luca Kaderbach, begrüßen. Im Mittelpunkt der Versammlung standen auch dieses Mal erneut die Wahlen, da altersbedingt sowohl ein Kompanieführer, als auch ein Fähnrich aus dem Amt schieden. Robin Franke schied aus dem Amt des 2. Kompanieführers aus, ihm wurde ein Präsentkorb überreicht und für seine Verdienste für die Jugendkompanie gedankt. Als Nachfolger stellte sich der aktuelle Jugendkönig Luca Kaderbach zur Wahl. Er wurde einstimmig von der Versammlung gewählt und nahm die Wahl an. Des Weiteren wurde Louis Funke zum Fähnrich gewählt und ergänzt damit Alexander Sonntag und Christian Fricke an der Jungmännerfahne.

 

Im Anschluss an die Wahlen wurden die Termine für das kommende Schützenjahr bekannt gegeben. Es herrschte große Zuversicht, das nach 2019 in diesem Jahr endlich wieder Schützenfest gefeiert werden kann. Neben den Schützenfesten stehen noch diverse andere Aktivitäten auf dem Plan, wie z.B. ein Wandertag und die Neugestaltung des Jugendraumes. Im Anschluss an die Versammlung ließ man den Abend mit kühlen Getränken noch ausklingen.

Müscheder Schützen stellen sich in Teilen neu auf

Die Corona-Pandemie und der demografische Wandel betreffen nicht nur viele Bereiche des öffentlichen Lebens. Auch Vereine bei uns im Sauerland sind davon zunehmend betroffen. Grund genug für die Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede nach vorne zu schauen und sich für die Zukunft in Teilen neu aufzustellen.

 

So hatten die drei Kompanien in den letzten gut zehn Jahren mehr und mehr an Bedeutung verloren. Auch wurde es immer schwieriger genügend gutes Führungspersonal und Aktive für die einzelnen Kompanien zu finden. Das hat den Vorstand der Müscheder Schützen jetzt einstimmig dazu bewogen, der Generalversammlung im kommenden November vorzuschlagen, die 1., 2. und 3. Kompanie aufzulösen. Die erst vor wenigen Jahren gegründete Jugendkompanie soll davon jedoch nicht betroffen sein. Sie ist in den letzten Jahren immer mehr gewachsen und wird durch diesen Schritt sogar noch weiter gestärkt.

 

Bis zur nächsten Generalversammlung werden die 1., 2. und 3. Kompanie ruhend gestellt. Auch das hat der Vorstand jetzt einstimmig beschlossen. Die im Ortsringkalender angekündigten Kompanieversammlungen finden deshalb schon nicht mehr statt.

 

Auch auf die sonst üblichen Schießwettwerbe muss in diesem Jahr noch verzichtet werden, da die Räumlichkeiten im Schießkeller der Schützenhalle nach den Baumaßnahmen an der Halle noch nicht wieder vollständig hergerichtet werden konnten.

 

Besondere Hoffnung setzen die Müscheder Schützen in diesem Jahr wieder auf das Wochenende des 2. Sonntags um Juli. Dann wird im Eulendorf nämlich traditionell das Schützenfest gefeiert. Nach den Ausfällen in den vergangenen beiden Jahren soll das Hochfest in diesem Jahr vom 09. bis 11. Juli gefeiert werden. Dabei sollen am Schützenfestsonntag auch die bisherigen Antreteplätze zunächst noch erhalten bleiben.

 

Am 11. Juni steht die traditionelle Bierprobe an. Das Oktoberfest am 02. Oktober, früher von den Kompanien veranstaltet, findet dann als Veranstaltung der gesamten Bruderschaft statt.

 

Die Schützenschwestern und Schützenbrüder der Bruderschaft werden in den nächsten Wochen in einem Infobrief über weitere Details informiert

Wichtige Termininformationen

Der Kinderkarneval der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede am Rosenmontag, 28.02.22, muss wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen.

 

Die nächste Vorstandssitzung der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede findet am Sonntag, 06.03.22, 10.30 Uhr, im „Schützenkrug“ in Müschede statt. Wegen der Wichtigkeit der Themen wird um vollständige Teilnahme gebeten.

Müscheder „Schützenkrug“ öffnet wieder!

Gute Nachrichten für alle Freunde eines frisch gezapften Pils, des Knobelsports oder der freundlichen Kneipenunterhaltung. Nachdem die Pandemie einen Gaststättenbetrieb unter Corona-Bedingungen wieder zulässt, wird auch der Müscheder Schützenkrug als Ehrenamtskneipe wieder öffnen.

 

Nachdem vor Corona die ersten rund zwei Jahre des derzeit von Schützenschwestern und Schützenbrüdern der St. Hubertus Schützenbruderschaft Müschede und manchen Helferinnen und Helfern aus anderen Vereinen als sog. „Ehrenamtskneipe“ geführten Schützenkruges sehr gut und vielversprechend verlaufen sind, hat das Orga-Team nun die nächsten Termine bekanntgegeben.

 

Es sind diese nachfolgenden Termine: 14. und 28.01. (Freitage, Zapfteams werden noch gesucht), 11.02. Neubürgerstammtisch (Freitag, es zapft der Bezirksausschuss Müschede), 24.02. (Donnerstag, Weiberfastnacht, es zapft die Junge Harmonie) und der 11.03. (Freitag, es zapfen die Kegelkäuzchen). Jeweils von 19.00 Uhr bis 01.00 Uhr.

 

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln mit der Maßgabe, dass die Schützenbruderschaft zur Sicherheit von Gästen und Zapfteams die 2G+ Regel anwendet. D. h. alle Gäste und Zapfteams müssen genesen oder geimpft sein und zusätzlich einen max. 24 Stunden alten Schnelltest aus einem Testzentrum vorweisen. Ein Selbsttest reicht nicht aus. 

 

Neben Pils sind Weizen, Wein, Softdrinks, Wasser und diverse Brände im Angebot, jeweils serviert von einem fleißigen und motivierten Team.

Die Schützen aus dem Eulendorf hoffen natürlich weiterhin, bald doch noch einen neuen Pächter zu finden.

 

Wer das ehrenamtliche Team beim Betrieb des Schützenkruges unterstützen will, ist ganz herzlich willkommen. Anfragen nimmt weiterhin gerne Schützenoberst Raimund Sonntag unter 02932 / 36447 entgegen.